Lisa

SCHWERPUNKTEzertifizierte Hundetrainerin (2014) , zertifizierte Verhaltensberaterin (2014), K9-Bewegungstrainerin (in Ausbildung 2019), Ausbildnerin Hoopers-Trainerlehrgang
Trainingsbereiche: Welpen, Junghunde, Alltagstraining, Longieren, Hoopers, Treibball, Rally Obedience, Hausbesuche, Second- Hand- Hunde, Ablaufplanung, Terminkoordination, Öffentlichkeitsarbeit;
MEINE HUNDEStrolchi – Schäfer-Collie-Foxterriermix 2003
Finix- Border Collie 2014
Cori- Border Collie 2015
Nice – Malinois 2018
PERSONEN DIE MICH INSPIRIERENDr. Esther Schalke, Celina del Amo, Dr. Udo Gansloßer

Mein Weg zum Hundetrainer:

Je älter ich wurde, desto stärker wurde der Wunsch nach einem eigenen Hund, doch bald hatte das Warten ein Ende und Strolchi, ein Welpe aus dem Tierheim, zog bei uns ein.

Unser gemeinsamer Trainingsweg hat klassisch in einem Verein begonnen, da stand ich mit meinen 8 Jahren und dem jungen Hund in der Erwartung, etwas zu lernen. Nach kurzer Zeit habe ich erkannt, dass es uns doch mehr Spaß macht, alleine zu trainieren, anfangs im Garten, nach meinen eigenen Methoden, doch nach und nach lernten wir immer mehr liebe Hundemenschen in der Umgebung kennen und schon bald war die erste Hundegruppe gebildet und wir versuchten unser Glück erneut in einem anderen Kurs, wo ich 2004 mit Strolchi die BH-Pfüfung ablegte und anschließend mit Breitensport und Agility startete. Doch der Gedanke, mehr Menschen eine andere Sichtweise zu vermitteln, ist nie in Vergessenheit geraten.

Meine Verwirklichung von Dog-Cooperation:

Während ich brav die Schulbank drückte, schmiedete ich immer genauer meine Vorstellung von der eigenen Hundeschule, direkt nach der Matura (HAK) startete ich, eine fundierte Trainerausbildung. Während dieser Zeit hat mich meine Familie Tag und Nacht unterstützt, jede freie Minute verbrachten wir mit Zaun montieren, Bäume schneiden, etc. und  mein Opa bekam täglich neue Baupläne für Trainingsgeräte und langsam aber sicher wurde aus einer Vision eine kleine Hundeschule.

Zeitgleich zog Finix als Welpe bei uns ein. Voll mit theoretischem Wissen, habe ich in ihm den perfekten Partner gefunden, der stets motiviert ist, all meine Ideen auszuprobieren, um Theorie in effiziente Praxis verwandeln zu können. Aus einer einzigen Trainingsgruppe wurden mehrere Kurse und aus meinen anfänglich winzigen Kundenkreis, wurde ein kleines Netzwerk. Nach uns nach konnte ich mehr Wissen sammeln und Dog-Cooperation langsam aber sicher spartenreicher gestalten. In einer Kooperation mit meinen selbstständigen Trainerkolleginnen, unterrichtet heute jeder seine jeweiligen Schwerpunkte und bildet sich stets nach den neuen Erkenntnissen weiter.

Meine Hunde und ich :

Ich lebe gemeinsam mit meiner Mutter, meinen vier Hunden, vier Katzen und einer Schildkröte sehr harmonisch, (außer der Schildkröte, die hat ein massives Ressourcenproblem) in einer kleinen Ortschaft Nahe Tulln. Hundetrainer zu sein, bedeutet für mich, sich ständig weiter zu entwickeln, neue Inputs zu gewinnen und genau zu wissen was man kann und auch zu wissen, wie man es auch nicht machen möchte.

Freizeit bedeutet für mich, Zeit mit meinen Hunden zu verbringen, egal ob wir etwas Neues erarbeiten oder einfach nur einen Tag in der Natur oder auch am Sofa verbringen.

Im Training ist mein absolutes Steckenpferd, die Distanzarbeit, einen Hund auf große Entfernung spielend leicht zu dirigieren, macht mir große Freude. Bevor ich eine Einheit starte,  habe ich in meinem Kopf immer Plan A-Z und erarbeite Verhaltensketten möglichst kleinschrittig mit hoher Belohnungsrate, da ich großen Wert auf Zuverlässigkeit und Generalisierung lege. Meine Hunde wissen, dass wir uns alle aufeinander verlassen können, was den Alltag sehr leicht und angenehm gestaltet.

STROLCHI:

Foxterrier-D. Schäfer Mix, geboren November 2003  (in Pension)

Braucht mindestens 22 Stunden Schlaf, die restlichen 2 Stunden des Tages verbringt Strolchi mit schnorren und kuscheln, Strolchi freut sich über jeden Hund und Menschen und hält das Bett warm bis wir wieder heim kommen

FINIX:

Border Collie, geboren Sept 2014

Er ist mein absoluter Seelenhund, mein Begleiter in jeder Trainingssituation, meine rechte Hand in der Verhaltenstherapie und Partner im Hundesport. Finix ist der souveräner Anker unseres Rudels, ein äußerst wesensfester und leichtführiger Rüde, er liebt alle Menschen – fremde Hunde bedingt (setzt Grenzen sehr klar), arbeitet genau so gerne wie er kuschelt.

Geführt in den Bereichen: Treibball, Hoopers, Longieren, Unterordnung, Rally Obedience, Nasenarbeit, Trickschule, Große Stütze im Einzeltraining, Begegnungstraining, Social Walks und Verhaltensberatung

CORI:

Border Collie, geboren Oktober 2015

Die durchgeknallte Maus ist mit knapp einem Jahr zu uns gekommen und ungeplanter Weise dageblieben.  Durch sie, kann ich rückblickend gut verstehen, wie sich Menschen mit einem „Problemhund“ an der Leine fühlen. Alles was für sie zählt ist Arbeiten, sie ist eine sehr triebstarke Hündin – die gern 3 mal hinterfragt, ob man es wirklich ernst meint, prinzipiell ist sie sozial mit anderen Hunden, fremden Menschen geht sie stets  aus dem Weg.

Geführt in den Bereichen: Hüten, Zugsport, Hoopers, Longieren, Unterordnung, Rally Obedience, Nasenarbeit, Assistenz im Einzel- und Begegnungstraining

NICE:

Malinos, geboren April 2018, (Zuchtname: Talisman of Flying Porkies)

Nice ist ein offener, absolut unkomplizierter Junghund, der immer bemüht ist, alles richtig zu machen. Menschen und andere Hunde interessieren ihn nicht, außer man spricht ihn gezielt an, dann hat man einen 30kg-Schäferhund auf der Schoß sitzen, der unbedingt jetzt kuscheln muss. Ich freue mich auf ein neues Abenteuer und bin gespannt wohin seine Reise geht wird.

Ziel der Ausbildung: Nice soll ein souveräner Rüde werden, der sich in allen Alltagssituationen gut zurecht finden kann, ich lege viel Wert darauf dem Welpen vor allem im ersten Lebensjahr viel zu zeigen und in geistig zu fördern ohne ihn zu überfordern, wir werden auch die Grundsteine für div. Hundesportarten legen, wobei ich mich nicht festlegen möchte, wohin die Reise gehen wird, da sich meine Hunde immer aussuchen dürfen welche Art von Beschäftigung ihnen gefällt. Um es auf den Punkt zu bringen: Ja es ist ein Mali – nein er muss keine BH Prüfung jemals laufen, wenn er z.B. lieber eine Treibballkarriere verfolgen möchte.

Qualifikationen Ausbildung – Seminare – Workshops

2013/2014Ausarbeitung meines Reife- und Diplomprojektes in Kooperation mit dem Tierschutzvereins Krems
Juni 2014„Hunderziehung, ja bitte – aber richtig“
Veterinärmedizinische Universität Wien

Tierschutzrelevante Aspekte bei der Ausbildung von Hunden im Fernsehen – Nachahmung nicht zu empfehlen!
Dr. Angela Bartels, Tierärztliche Fakultät, Ludwig-Maximilians-Universität München

„Dominieren oder Kommunizieren? –„Warum Hunde ihre HalterInnen beissen“
Prof. Dr. Urs Lüscher, Barry Foundation Schweiz

September 2014„Die Sprache des Hundes“
Dr. Elke Essl
Oktober 2014„Trickdog – Train the Trainer“
Astrid Lang – Europameisterin und Vize-Europameisterin

„Wellnessmassage beim Hund“
Dr. Elke Essl

„Krea(k)tives Wandern“
Robert Zmasser

„Angst und Stress beim Hund“
Dr. Elke Essl

Dezember 2014„unerwünschtes Jagdverhalten“
Dr. Elke Essl
Jänner 2015Abschlussprüfung des Kompaktkurs zur zertifizierten Hundetrainerin
Hundekompetenzzentrum Jasper Walks, Dr. Elke Essel

Welpenentwicklung, Verhalten des Hundes (Entwicklung und Abweichungen), Sprache des Hundes, Lernverhalten des Hundes, Tierschutz, Rasseporträts, Bewegung des Hundes, Alltagsgehorsam, Nasenschule, Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde, Normalverhalten, Verhaltensstörung, Angst-und Stressmanagement, Hundezucht, Ausstellungstraining, Farbtherapie, Bachblüten, Bodenarbeit, Unerwünschtes Jagdverhalten, Aggression, therapeutisches Longieren, Ernährung, Wellness-Massage, Erste Hilfe, Abstammungslehre, Beschwichtigungsignale, Ethologie, Verhaltenskreise, Anatomie und Krankheiten, Sucharbeit, Trickschule

Februar 2015Richtiges Aufwärmen – Grundlagen, Mythen und Fakten
FTA, Dr. med. vet. Barbara Koller, Hundekongress ViennaDer Mensch als Bindungspartner und Vorbild
Mirjam Cordt, Hundekongress Vienna

Hunde in Bewegung Zusammenhänge von Skelett, Muskulatur und Fortbewegung
Prof. Dr. Martin S. Fischer, Hundekongress Vienna

Jagdhund gleich Jagdhund? Eine Analyse der unterschiedlichen Jagdverhalten unserer Jagdhunde anhand der Entwicklungshistorie der Jagd
Dr. Karin Dohrmann, Hundekongress Vienna

Balance – ein Ansatz für einen ganzheitlichen Lebensstil mit Hunden
Hund-Mensch Beziehung: eine emotionale Verbindung
Sally Askew, Hundekongress Vienna

Feinheiten im Hundetraining- wie ich mit modernen Ausbildungsmethoden wirklich erfolgreich bin
Esther Schalke, Hundekongress Vienna

Feinheiten im Hundetraining- wie ich mit modernen Ausbildungsmethoden wirklich erfolgreich bin
Esther Schalke, Hundekongress Vienna

März 2015Bindung/Trennung zwischen Hund und Mensch, Emotionen und Persönlichkeiten des Hundes
Dr. Ádám Miklósi – Professor, Head of Department, Department of Ethology, Eötvös University, Budapest
Juni 2015Barf 1x 1
Dr. vet med Karin Schreiner

„Ernährung Hund = Wolf?“
Dr. vet med Karin Schreiner

August 2015„Cavaletti-Balancegefühl für Hunde“
Dr. vet med Karin Schreiner
Februar 2016„Förderung von Welpen und Junghunden im Training/Problemprohylaxe“
Celina Del Amo

„Hunde artgerecht ernähren“
Swanie Simon

„5 Heilpflanzen für Hunde“
Swanie Simon

„Leinen los! Freilauftraining für den Hund“
Inga Böhm-Reithmeier

„Das Leben mit Junghunden – Erfahrungen und Tipps aus der Praxis“
Inga Böhm-Reithmeier

„Abenteuer Junghund – Und plötzlich kennt er noch nicht mal mehr seinen Namen…“
Silvia Weber

„Der Hund – Rudeltier oder Einzelgänger“
Thomas Riepe

„Homöopathie und andere alternative Methoden für Hunde“
Dr. vet. med. Ines Kitzweger

Mai 2016Trickschule
Inez Dengscherz
Juni 2016Dog –Dance Choreografieerstellung
Dr. Elke Esel

Feinheiten im Hundetraining
Dr. Esther Schalke

Juli 2016Copy me
Lynn Wesel

Nasenarbeit in Perfektion
Hans Ebbers

August 2016Trickdog
Lukas Pratschker
September 2016Tricks im Dog Dance
Dr. Elke Essl
Oktober 2016Treattricks
Dr. Elke Esel

Aggression gegenüber Artgenossen
Dr. Esther Schalke

Hüteverhalten verschiedener Rassen
Synve Ludgren und Daniela Keimel

Dezember 2016„Welpenentwicklung, typgerechte Welpenerziehung aus verhaltensbiologischer Sicht“ – Tagesseminar
Dr. PhD Udo Gansloßer
Februar 2017„Der Wolf – Mythos oder Fakten“
Elli H. Radinger

„Persönlichkeiten & Kognition“ – In die Welt des Hundes eintauchen
Uhr Immanuel Birmelin

„Canine Bowen Technique – eine sanfte Therapieform für unsere Hunde“
Nicole Fröhlich

„Die schnelle Pille bei Angst“
Bettina Specht

„Leinenlust statt Leinenfrust“
Nicole Fröhlich

„Die Wirkung der TELLINGTON-TTOUCH METHODE auf Körper und Seele des Hundes“
Karina Heuzeroth

„Leben will gelernt sein – Defizite ausgleichen“
Wibke Hagemann

März 2017Treattrix
Dr. Elke Essl
April 2017„Allzuviel ist ungesund! Hunde-Beschäftigung und ihre notwendigen Grenzen“
Dr. PhD Udo Gansloßer & Yvonne Adler

Perfect Heelwork
Mareike Doll

Mai 2017Treibball-Trainerwoche
Lynn Hesel

„Angewandte Praxis im Hundetraining – Einzel- und Gruppentraining, Fallbeispiele zu Problemverhalten“ Hunde- & Menschentraining im Detail – Praxiswochenende für HundetrainerInnen
Yvonne Adler

Juli 2017„Lernverhalten, Übungsaufbau und Trainingswege in Hinblick auf die verschiedenen Rassen“
Dr. Esther Schalke

„Die Emotion hinter dem Verhalten. Frustrationstoleranz und Trainingsansätze zur Emotionsänderung“
Dr. Esther Schalke

August 2017Copy me II
Lynn Hesel

Welpentraining für Trainer
Bina Lunzer

Intensivtraining – der sichere Rückruf
Christel Löffler

September 2017Obedience – Trainingswochenende
Sandra Haslinger
Oktober 2017Dogs-in-line
Dr. Elke Essl

Train the chicken – Praktische Anwendung der Lerntheorie am Huhn
Heidrun Pusch

Trickdog II
Dr. Elke Essl

November 2017Trainerseminar Junghunde
Wibke Hagemann

Rudelstrukturen in Hundegruppen
Priv Doz Dr. Udo Ganslosser

Kastration und Verhalten
Priv Doz Dr. Udo Ganslosser

Fitness und Balancetraining für Sporthunde
Mag. Karin Schreiner

Feburar 2018Auf der Suche nach den Metrohunden
Meike Böhm

Reaktives Verhalten an der Leine- ganzeinheitliche Analyse
Katrien Lismont

Wenn das Fell langsam zu eng wird – pfundige Hunde!
Bettina Specht

Fleischfresser oder Abfallverwerter
Dr. Karin Dohrmann

Von Pfoten und Händen – die Bedeutung von Berührungen
Inga Böhm-Reithermeier

Ein guter Hund hat keine Farbe…oder doch? Was die Fellfarbe mit Gesundheit und Verhalten zu tun haben kann
Prof. Dr. Irene Sommerfeld-Stur

Spielen mit einem Balljunkie
Ulrike Seumel

März 2018Trainerwoche Hoopers Agility – Hundesport Wolf
Michael Kroner

Obedience – Seminar
Sandra Haslinger

Rudelbesuch bei den Wölfen
Wolf-Science-Center

April 2018Stöbern und Fährte
Sandra Haslinger

Vergleich der Ausbildung von Dienst-, Rettungs- und Sporthunden, von Familien- und Begleithunden sowie von Hunden mit Verhaltensauffälligkeiten
Dr. Stephan Gronostay & Dr. Esther Schalke

Perfect Heelwork II
Mareike Doll

Mai 2018Impulskontrolle & Apport
Sandra Haslinger
Juni 2018Rally Obedience – Trainerwoche
Lynn Hesel
Junli 2018Gesundheit und Verhalten – Verhaltensauffälligkeiten beim Hund
Dr. Esther Schalke
August 2018Copy Me III
Lynn Hesel

Rally Obedience – Trainerwochenende
Lynn Hesel

September 2018Fußarbeit und Positionen – Trainingswochenende
Sandra Haslinger
Happy Hour Beschäftigung ohne Hilfsmittel
Dr. Elke Essl
Oktober 2018Stöbern und Fährte II – Trainingswochenende
Sandra Haslinger
Welpenkurse – Sozialisation oder Traumatisierung
Dr. Celina del Amo
Trainerversammlung REEZ- Hundekompetenzzentrum Trainingswochenende
Dr. Elke Essl
November 2018Unterordnung II – Trainingswochenende
Sandra Haslinger

Abschluss Rally Obedience Trainerausbildung
Petra Scheyrer

Dezember 2018Empathie und Intelligenz im Vergleich Wolf-Hund
Dr. Prof. Adam Miklosi
Jänner 2019Rally Obedience Seminar Beginner/Klasse 1
Petra Scheyrer und Christian Jaul
Februar 2019 Rally Obedience Seminar Klasse 2/3
Petra Scheyrer und Christian Jaul
März 2019 Hoopers Trainingswoche
Michael Kroner
Welpen in Bewegung
Dr. Sabine Mai
April 2019 Unterordnungstrainingstag
Sandra Haslinger
Mai 2019 Trickdogseminar
Lukas Pratschker
Juni 2019 Rally Obedience Trainingswoche
Lynn Hesel

Rally Obedience Trainingstag
Sandra Haslinger

Juli 2019 Unterordnungstrainingstag
Sandra Haslinger
August 2019 Copy me III
Lynn Hesel

Rally Obedience Seminar Klasse 2/3
Lynn Hesel

Oktober 2019 Abschluss des Lehrgangs K9 – Bewegungstrainer
Dr.Sabine Mai

Gewebelehre: Aufbau der Strukturen, die für den Bewegungsapparat relevant sind: Knochen, Muskeln, Sehnen, Bänder, Grundlegende Zusammensetzung des Skelettes des Stammes und der Extremitäten, Knochen der Extremitäten und Wirbelsäule, tastbare Knochenpunkte
Gelenke: Bewegungsrichtungen, Muskulatur der Extremitäten und des Rumpfes: Wo sind die Muskeln und welche Funktion haben sie?, Massage – Lockerung und Entspannung – die wichtigsten Massagegriffe: Streichung, Knettung, Klopfung, Friktion, Vibration und jede Menge praktischer Tipps.
Bewegung und Biomechanik: Statik und Dynamik – was haben Körperbau und Funktion miteinander zu tun?, Das Gangwerk des Hundes: veränderte Gangbilder und ihre Interpretation, motorisches Lernen: Bewegungsabläufe erlernen und abspeichern, Eigenwahrnehmung und Balance sind die Grundlage einer gut abgestimmten und abgesicherten Bewegung: was daran erlernt, erarbeitet oder angeboren ist – z.B. durch Selektion auf Leistungslinien, Training und Trainingsaufbau für den jungen Hund/den alten Hund Training und Trainingsaufbau für den Sporthund, Ausarbeitung von Trainingsplänen

November 2019Rally Obedience Trainingstag
Sandra Haslinger

Rally Obedience Trainingstag
Sandra Haslinger

Weiters beschäftige ich mich laufend mit Hunden aus dem Tierschutz, welche hervorragende Lehrmeister sind.